• Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
    Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
  • Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
    Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
  • Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
    Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Sie befinden sich hier: Theater / Musicals A-C / Bat out of Hell
Theater
Bat out of Hell Musical im Theater


Deutschland-Premiere Jim Steinmans Bat out of Hell

Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Bat Out Of Hell © Stage Entertainment

Bat out of Hell – Das Musical ab November 2018 im Metronom Theater Oberhausen

Endlich ist es offiziell: Jim Steinmans BAT OUT OF HELL – Das Musical mit den Welthits von Meat Loaf ist die nächste Produktion im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen! Das Musical ist damit die Nachfolgeproduktion von Disneys Musical Tarzan, das am 23. September 2018 zum vorerst letzten Mal auf einer deutschen Bühne gespielt wird. Die Deutschlandpremiere des außergewöhnlichen Rock-Spektakels von Kultkomponist Jim Steinman ist im November 2018. 

Deutschland darf sich damit auf ein grandioses Musical freuen, das rockig, bombastisch, episch und höllisch gut ist, bestätigt Jürgen Marx, Area Director für die Region Süd/West bei Stage Entertainment: „Oberhausen wird ab November zum Zentrum des Bombast-Rock! Stage Entertainment und die Londoner Produzenten bringen die Erfolgsshow aus London endlich nach Deutschland. Mit Oberhausen haben wir den perfekten Standort für Jim Steinmans BAT OUT OF HELL – Das Musical gefunden. Kein Theater passt aufgrund seines arena-artigen Zuschauerraumes besser zu diesem gigantischen Rock-Epos, als das Stage Metronom Theater. Die Zuschauer werden den unverwechselbaren Jim Steinman Sound dank revolutionärer Bühnentechnik mit allen Sinnen erleben und sich nicht in den Sitzen halten können.“

Musik, Texte und das Buch von BAT OUT OF HELL stammen aus der Feder von Rocklegende Jim Steinman, der neben der Musik zum Musical Tanz der Vampire auch einen Großteil der Songs von Weltstar Meat Loaf geschrieben hat. Zu seinen größten Erfolgen zählen Meat Loafs Hits „Bat Out of Hell“, „I’d Do Anything for Love (But I Won’t Do That)“ und “You Took the Words Right Out of My Mouth (Hot Summer Night)”. Die drei BAT OUT OF HELL Alben, die die Songs für die Bühnenversion liefern, verkauften sich seit ihrem ersten Erscheinen 1977 über 100 Millionen Mal und gehören damit zu den meistverkauften Alben aller Zeiten. Die Bühnenversion von BAT OUT OF HELL vermischt perfekt die unbändige Energie der Rockmusik mit der unvergleichlichen Magie des Musicals.

In London wurde die Show mit dem heiß begehrten London Evening Standard Award als Bestes Musical ausgezeichnet, einem weiteren Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Rock-Spektakels. Außerdem wurde BAT OUT OF HELL – Das Musical für acht Preise, u. a. als Bestes Musical beim What’s On Stage Award, dem einzigen Publikumspreis, nominiert.

BAT OUT OF HELL greift viele traditionelle Theater- und Liebesgeschichten auf und vereint sie zu einer temperamentvollen Story in einer Stadt namens Obsidian im Jahr 2030. Die legendären Rocksongs und Balladen bilden den Rahmen für die mitreißende Liebesgeschichte zwischen Strat, dem unsterblichen Anführer einer jungen Rebellengruppe und Raven, der schönen Tochter des tyrannischen Herrschers Falco. Rebellische Paare, wie Romeo und Julia oder Tony und Maria aus der West Side Story, aber auch der ewig junge Freigeist Peter Pan und Wendy standen Pate für BAT OUT OF HELL. Die zeitlose Geschichte beschäftigte Komponist Jim Steinman schon lange: Es hat mehr als vierzig Jahre gedauert, bis aus der Idee und dem Meat Loaf Hitalbum ein Musical wurde.

BAT OUT OF HELL – Das Musical unterstützt die Invictus Games Foundation, den Weltverband der Invictus Games. Diese sind eine weltweite paralympische Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldatinnen und Soldaten.

© Pressestelle Stage Metronom Theater Oberhausen

Bat Out Of Hell © Stage Entertainment

Experten-Duo überträgt das Musical ins Deutsche

Für die deutsche Adaption von Jim Steinmans BAT OUT OF HELL – Das Musical mit den Welthits von Meat Loaf konnte Stage Entertainment zwei Größen des deutschen (Musik)theaters gewinnen: Roland Schimmelpfennig, der zurzeit meist gespielte deutsche Gegenwartsdramatiker sowie Frank Ramond, Textdichter, Komponist und Musikproduzent. „Mit Roland Schimmelpfennig und Frank Ramond haben wir ein Experten-Duo der Extraklasse für die Deutschland-Premiere von BAT OUT OF HELL gewinnen können. Mit viel Sprachgefühl, Wortwitz und einer ordentlichen Portion Rock’n’Roll haben sie das Rockspektakel für den deutschen Musicalmarkt adaptiert“, so Stage Entertainment Associate Producer Zsolt Csaba.

Der preisgekrönte Dramaturg und Autor Roland Schimmelpfennig war sofort Feuer und Flamme, das Libretto des Musicals BAT OUT OF HELL ins Deutsche zu übertragen: „Ich war gleich fasziniert von der zeitlosen und energie-geladenen Story, die Jim Steinman aus den Hitalben von Meat Loaf geschaffen hat. Es ist eine ganz besondere Herausforderung und ein höllisches Vergnügen, die Charaktere rund um die Songs von Hitlegende Meat Loaf lebendig werden zu lassen.“

Textdichter und Hitgarant Frank Ramond sorgt mit seinen deutschen Texten für den rockigen Groove in den Jim Steinman Songs: „Deutschsprachige Rockmusik begeistert die Menschen schon lange. Zeit für deutschen Bombast-Rock auf der Musicalbühne!“

Außer Frank Ramond und Roland Schimmelpfennig bringt ein preisgekröntes internationales Kreativteam BAT OUT OF HELL – Das Musical in Oberhausen auf die Bühne: Regie Jay Scheib, Choreografie Emma Portner, Musikalischer Supervisor und zusätzliche Arrangements Michael Reed, Bühnenbild Jon Bausor, Kostümdesign Jon Bausor und Meentje Nielsen, Videodesign Finn Ross, Lichtdesign Patrick Woodroffe, Sounddesign Gareth Owen, Orchestrierung Steve Sidwell und Kampfchoreografie Stuart Boother

© Pressestelle Stage Metronom Theater Oberhausen

Bat Out Of Hell © Stage Entertainment

Hauptdarsteller stehen fest

Die ersten Hauptdarsteller für die Deutschland-Premiere von Jim Steinmans BAT OUT OF HELL – Das Musical stehen fest: Für die heiß begehrte Rolle des unsterblichen Rebellen-Anführers Strat wurde der Niederländer Robin Reitsma ausgewählt. Neben ihm spielt die Österreicherin Sarah Kornfeld seine große Liebe Raven, die schöne Tochter des tyrannischen Herrschers Falco.

Für beide ist es die erste Hauptrolle in einer Deutschland-Premiere und gemeinsam werden sie das Stage Metronom Theater rocken! „Wir sind begeistert, dass wir im Casting unter Hunderten von Teilnehmern diese beiden Ausnahmetalente für BAT OUT OF HELL gefunden haben. Beide strotzen vor Energie und haben das gewisse Etwas – zwei Rockstars auf der Musicalbühne!“, so Jürgen Marx, Area Director für die Region Süd/West bei Stage Entertainment.

Robin Reitsma kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht: „Ich war so glücklich, als ich erfahren habe, dass ich Strat spielen darf und kann es immer noch nicht glauben. Jetzt, wo die Proben bald anfangen, fängt es mehr und mehr an zu kribbeln. Ich kann es kaum erwarten, endlich mit unserer tollen Cast und Crew das Stage Metronom Theater mit BAT OUT OF HELL zum Beben zu bringen.“

Sarah Kornfeld liebt die Musik von BAT OUT OF HELL: „Ich liebe die Musik von Jim Steinman - sie bringt enorm viel Energie mit sich und gibt mir für das Engagement nochmal den perfekten Kick. Let’s rock!“

Bis es für Robin Reitsma und Sarah Kornfeld im November auf die BAT OUT OF HELL-Bühne geht, steht den beiden noch eine aufregende und anstrengende (Proben)zeit bevor. Die Vorbereitungen für das Rock-Spektakel von Kult-Komponist Jim Steinman laufen auf Hochtouren. Die Castings sind abgeschlossen, die ersten Umbauten für das gigantische Bühnenbild laufen bereits seit Monaten im Hintergrund. Das Team des Stage Metronom Theaters in Oberhausen ist bereit für Jim Steinmans BAT OUT OF HELL – Das Musical mit den Welthits von Meat Loaf.

© Pressestelle Stage Metronom Theater Oberhausen

Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Bat Out Of Hell © Stage Entertainment

Cast für die Premiere am 8. November ist komplett 

Die Besetzung für die Deutschland-Premiere von Jim Steinmans BAT OUT OF HELL – Das Musical ist endlich komplett! Zwei Stars der Musicalszene konnten für die Rolle des tyrannischen Herrschers Falco und seiner extravaganten Frau Sloane engagiert werden: Musical-Rocker Alex Melcher und Westend-Star Willemijn Verkaik werden zukünftig in Oberhausen die Bühne zum Beben bringen.

Für Alex Melcher ist es ein zweifaches Heimspiel. Der in Korschenbroich wohnhafte Künstler freut sich auf sein Engagement in Oberhausen: „Ich komme aus NRW, stehe quasi zuhause auf der Bühne und muss nicht im Hotel leben. Außerdem ist es meine Rückkehr ins Stage Metronom Theater - ich habe hier schon bei der allerersten Show, Tabaluga & Lilli, auf der Bühne gestanden. Ich freue mich wahnsinnig auf die neue Herausforderung und die Arbeit mit tollen neuen und bekannten Kollegen.“

Willemijn Verkaik ist bereit, ihre verrückte Seite zu zeigen: „„Ich freue mich sehr darauf, Sloane im Stage Metronom Theater zu spielen, wo ich 2010 als Elphaba in Wicked auf der Bühne gestanden habe! Sloane hat so viele Facetten. Sie ist eine starke, wenn auch etwas frustrierte und leicht verrückte Frau. Trotzdem ist sie eine fürsorgliche Mutter UND singt die genialsten Meat Loaf Songs. Gerade habe ich noch bei Ghost im Stage Theater des Westens in Berlin die Rolle der trauernden Molly gespielt. Deswegen ist es fantastisch, jetzt mit Sloane eine ganz andere Seite von mir zu zeigen.“

Außerdem wird die Bühne in weiteren Hauptrollen gerockt von: Robin Reitsma als Strat, Sarah Kornfeld als Raven, Tom van der Ven als Tink, Aisata Blackman als Zahara, Benet Monteiro als Jagwire, Michael Moore als Ledoux und Lorenzo di Girolamo als Blake. Als Walk-In Cover mit dabei: Antonio Calanna (Strat), Franziska Schuster (Sloane) und Carl van Wegberg (Falco). Im Ensemble heizen dem Publikum so richtig ein: April van Amelsvoort, René Becker, Jacob Fearey, Rhys George, Vinicius Gomes, Jessica Lapp, Gonzalo Campos Lopez, Masengu Kanyinda, Charlie Knight, Maureen Mac Gillavry, Luca Maus, Jolijn van de Pol, Bathoni Puplampu, Anna Julia Rogers, Ida Linnéa Svanberg, Niall Swords, Bethany Terry, Karen Walker, Tarquin Whitebooi und Sander van Wissen.

© Pressestelle Stage Metronom Theater Oberhausen 

Bat Out Of Hell © Stage Entertainment

17 Meter hoher “FALCO TOWER” errichtet

Die Vorbereitungen für Jim Steimans BAT OUT OF HELL im Stage Metronom Theater in Oberhausen laufen auf Hochtouren. Bevor sich jedoch am 8. November der Vorhang für die Deutschlandpremiere des Rockspektakels mit den Welthits von Meat Loaf heben kann, wartet auf das 65-köpfige Team rund um Technical Supervisor Martin Siebler noch eine Menge Arbeit. In 24 Stunden-Schichten entsteht die postapokalyptische Welt Obsidian nach dem einmaligen Design von John Bausor.

In 25 LKWs wurden mehr als 80 Tonnen Material aus Werkstätten in ganz Europa ins Ruhrgebiet befördert. Bühnendesigner John Bausor hat für BAT OUT OF HELL eine postapokalyptische Welt geschaffen, deren über dem Zuschauerraum schwebende 200 Quadratmeter große Gitterkonstruktion wie Saiten und Bünde von E-Gitarren anmutet. Der circa 17 Meter hohe „Falco Tower“, benannt nach dem tyrannischen Diktator der Show, bildet das Herzstück der 240 Quadratmeter großen Bühne. Aus Stahl, Holz und Spiegelfläche wurde der Turm konstruiert und dient als wandelbare Spiel- und Projektionsfläche auf mehreren Ebenen. Aufwändig perspektivisch gestaltete Bühnenräume lassen die Bühne in einer nicht real existierenden Tiefe erscheinen und lassen die Künstler den Zuschauern auch in den hinteren Reihen optisch näher erscheinen. Ein mit 2.500 Metern LED-Lichtstreifen durchleuchteter Bühnenboden mit einer etwa zehnprozentigen Schräge unterstreicht diese Publikumsnähe durch den geänderten Blickwinkel.

Sechs laserbasierte Videobeamer projizieren unterschiedlichste Bilder und Live-Mitschnitte der Künstler für eine Bühnenausleuchtung, die sie mit der Szenenfolge des Musicals perfekt vereinen. Richtiges Rockkonzert-Feeling entsteht, wenn die gigantische Soundanlage den einmaligen Jim Steinman Sound auf jedem Platz im Theatersaal nahezu fühlbar macht. Wie bei Rockkonzerten üblich, wird das Tonpult im Stage Metronom Theater erstmalig direkt im Zuschauerraum platziert. Auch zum ersten Mal in Oberhausen findet ein „Quickchange“, ein sogenannter Kostüm-Schnellumzug, unter Wasser statt. Dazu wurde ein 8.000 Liter fassendes Tauchbecken in den Orchestergraben integriert.

Zum Wochenende muss die Bühnentechnik soweit fertig sein, dass die Proben für BAT OUT OF HELL auf die Bühne verlagert werden können: Strat, Raven und der Rest des 32-köpfigen Ensembles brennen darauf, endlich die Bühne zu erobern.

© Pressestelle Stage Metronom Theater Oberhausen

Premiere Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Premiere Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Premiere Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Premiere Bat Out Of Hell © Stage Entertainment
Premiere Bat Out Of Hell © Stage Entertainment

Donnernder Applaus bei der Deutschlandpremiere

1.600 Gäste, darunter zahlreiche Prominente bekannt aus Fernsehen, Musik und Sport erlebten heute hautnah, wie Jim Steinmans BAT OUT OF HELL – Das Musical das Stage Metronom Theater Oberhausen bei der Deutschlandpremiere zum Beben brachte. Mit donnerndem Applaus und Standing Ovations feierten sie das Musical über Liebe, Rock und Rebellion. Niemanden hielt es in den Sitzen bei den epischen Songs aus der Feder von Kultkomponist Jim Steinman. NRW ist seit dem 09. November 2018 das Zentrum des Bombast-Rock!

Schauspielerin und Model Sophia Thomalla bringt den Premierenabend auf den Punkt: „Es ist gut was los auf der Bühne und langweilig wird es einem überhaupt nicht - Spannung die ganze Zeit! Ich bin großer Fan davon, wenn es schnelle Musik ist.“ Kultblondine Daniela Katzenberger will ihr Outfit ändern: „Sehr rockig, die Musik ist toll gemacht! Die Besetzung ist sehr, sehr gut. Das ist was für Rock-Fans. Wenn ich mich umgucke merke ich, dass ich die Lederjacke vergessen habe…“. Moritz A. Sachs findet es hervorragend: „Sehr laut! Sehr geil! Das Beste, was ich seit langem in Deutschland gesehen habe! Es ist wirklich gut gemacht. Die Stimmen sind toll. Das Bühnenbild ist fantastisch, die Projektionen funktionieren gut. Die Cast ist stimmlich hervorragend! Ich bin ein riesen Fan der Flammen und Strapse…“ Bernd Stelter ist geflasht: „Es war ein Feuerwerk, es hat geknallt! Interessante Geschichte - Spannung wie bei Romeo und Julia, nur im Jahr 2030. Tolle Darsteller, toller Sound. Fantastisch!“ Tom Gaebel braucht jetzt eine Lederjacke „Ich kenne viele der Songs nicht, aber dieser Power-Rock geht bei mir direkt ins Herz. Ich mag diese richtig bombastischen Szenen, wenn alle zusammen singen, es rockig und richtig groß wird. Das erwarte ich von einem Musical. Die Band haut rein, das find ich großartig. Rockig, kraftvoll, spektakulär! Ich stehe kurz davor mir die Meat Loaf-Platte Bat Out Of Hell 2 und eine Lederjacke zu kaufen.“ Weddingplaner Froonck Matthée hielt es kaum in seinem Sitz: „Es ist unglaublich energizing! Ich musste mitwippen, ich wollte am liebsten aufspringen. Es ist wirklich mitreißend. Die Bühne ist mega! Elektrisierend, mitreißend, aufrüttelnd, mich hat es kaum auf dem Sitz gehalten.“

© Pressestelle Stage Metronom Theater Oberhausen

Alles zum Jim Steinman Musical Bat Out Of Hell m Sound Of Music Shop!