• Musical Rebecca
    Musical Rebecca
  • Musical Tanz der Vampire
    Musical Tanz der Vampire
  • Musical-Show Dirty Dancing
    Musical-Show Dirty Dancing
Sie befinden sich hier: Theater / Amateure & Semiprofis / A-G / Emotions / Back On Stage
Theater
Musical-Show Emotions Back on Stage
Musical CDs
Musical DVDs
Musical Bücher
Musical-Darsteller Interviews
Musical Links

Tickets für Veranstaltungen und Musical-Produktionen suchen und hier bestellen!

Tickets suchen und bestellen

Eventsuche

Besuchen Sie unser Musical-World Forum und diskutieren Sie mit anderen Fans über Amateur Musical-Produktionen und Konzerte und finden Sie Musicals von Amateuren und Semi-Profis in Ihrer Nähe!

Ticket Auktion auf www.fansale.de

Emotions Musical-Show Back On Stage

Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka
Emotions Musical-Show Back On Stage in Oberhausen © Stephan Drewianka

Musicalshow für Zwischendurch im Crowded House Oberhausen

Eine komplette Musical-Show auf die Beine zu stellen, ist für Amateure eine große Herausforderung. Dennis Treiblmair ist auf diesem Gebiet schon ein alter Hase, dem es durch eine geschickte Auswahl von Musicalsongs zu einem Thema mit seinem kleinen Team immer wieder gelingt, auch größere Spielstätten wie den Lito-Palast in Oberhausen gleich mehrmals hintereinander komplett zu füllen. Mit dem vergnüglichen Hochzeitsprogramm »Ja, ich will (vielleicht) – jetzt erst recht« gelang dieser Coup bereits 2007 bis 2009. Bevor die neue Gala am 07. und 08. November 2009 am gleichen Ort erneut mit einer großen Amateurgruppe unter dem Namen »Es war einmal… eine Musicalzeitreise« Premiere feiern wird, tritt der Kern der Emotions-Gruppe mit dem Back On Stage-Programm im kleineren Rahmen in Gelsenkirchen am 31. Oktober 2009 im Bistro My Way auf. Diese Show besuchten wir im Crowded House in Oberhausen bereits am 21. Juni 09.

Patricia Schäfer, Kira Maxein, Deniz Fingskes und Dennis Treiblmair war das Kern-»Emotions«-Team, das die 23 Titel des zweiteiligen Abends live zur Playback-Musik bestritten. Dennis Treiblmair hatte das vielseitige Programm aus den bekannten Musicalhits von Aida bis Tanz der Vampire zusammengestellt und legte trotzdem Wert darauf, nicht die bekannten Titelmelodien und Evergreens zu präsentieren, sondern auch mal den melodiösen Beinahe-Hits aus den Werken eine Chance zu geben. So war Elisabeth mit »Boote in der Nacht«, »Neues Sortiment« und »Wenn Ich Dein Spiegel wär« vertreten, Mamma Mia! rief nur »SOS«, der Starlight Express tuckerte »Hilf mir verstehn« und Die Schöne und das Biest fragten sich »Wie kann ich sie lieben?«, während Evita sich sicher war: »Ich wäre wirklich sehr gut für Dich«. Natürlich war auch Platz für den ein oder anderen Showstopper: Ich war noch niemals in New York, »Sandy« (Grease), »Wie vom Traum verführt« (Joseph), »I don´t know how to love him« (Jesus Christ Superstar) und »Time Of My Live« (Dirty Dancing). Spannend wurde es immer dann, wenn längst verflossene Musical-Flops zum Leben erweckt wurden (z.B. »Drei Tage« aus Titanic, »Draußen« aus dem Glöckner von Notre Dame und »Kalte Sterne« aus Ludwig2) oder brandneue oder noch unbekannte Musicals vorgestellt wurden (z.B. »Nosferatu« aus Dracula, »Bis man den Himmel berührt« aus Jeanne D`Arc oder aus dem Zeichentrickfilm Anastasia die wunderschöne »Reise durch die Zeit«).

Ist das Ensemble bei den vorgetragenen Musicalmelodien auf ein vorhandenes Playback angewiesen, steht und fällt eine Präsentation natürlich auch mit der Qualität der Musikplaybacks. So war auch beim »Back On Stage«-Programm vom synthetischen Synthesizer bis zum volltönenden großen Orchester alles vertreten. Die unterschiedliche Playback-Qualität schmälerte manchmal den Unterhaltungswert, wenn sich das Publikum einfach etwas mehr Pep und Tempo für einen Song gewünscht hätte. Zudem konnte hierdurch auch nicht die gewünschte Einheit entstehen, die einer Musicalgala als roter Faden dienen kann. Leider war am Abend der besuchten Vorstellung Kira Maxein durch eine Stimmbandreizung, die ihr eigentlich das Singen komplett verboten hätte, stimmlich stark eingeschränkt und Dennis Treiblmaier stellte die Songauswahl kurzfristig neu zusammen. Der »Running Gag«, dass die Darsteller permanent ihren nächsten Song nicht kannten, verlor irgendwann seinen Reiz und durch diese Programmumstellungen verlor sich der inhaltliche rote Faden während der Gala recht schnell.

Trotzdem machte die Show durch die guten Einzel- und Ensembleleistungen Spaß. Selbst Kira Maxein griff trotz ärztlichem Abraten häufig zum Mikrofon und machte durch ihre starken Interpretationen neugierig darauf, wie sich die junge Dame anhören mag, wenn sie gesundheitlich 100% fit ist. Das Publikum entließ das eingespielte Musicalquartett erst nach mehreren Zugaben, wobei Dennis Treiblmaier nach der dritten geplanten Zugabe schließlich die Playbacks ausgingen und sich das Publikum noch einmal die Highlights wünschen durfte - ein gutes Zeichen dafür, dass das »Emotions«-Team auf dem richtigen Weg ist! Der Kartenvorverkauf für die »Musical-Zeitreise« im November 2009 läuft bereits, erneute Zusatzkonzerte sind nicht ausgeschlossen.

© Text und Photos by Stephan Drewianka, Musical-World.de; dieser Artikel erschien ebenfalls der Fachzeitschrift Blickpunkt Musical, Ausgabe 04/09, September/Oktober 2009