• Musical Rocky Horror Show in Kassel
    Musical Rocky Horror Show in Kassel
  • Musical Rocky Horror Show in Kassel
    Musical Rocky Horror Show in Kassel
  • Musical Rocky Horror Show in Kassel
    Musical Rocky Horror Show in Kassel
Sie befinden sich hier: Theater / Musicals M-R / Rocky Horror Show / Kassel 2004-2005
Theater
Musical Rocky Horror Show im Theater
Musical Rocky Horror Show auf DVD
Musical Rocky Horror Show im Theater

Tickets für Veranstaltungen und Musical-Produktionen suchen und hier bestellen!

Tickets suchen und bestellen

Eventsuche

Besuchen Sie unser

Musical-Forum

und diskutieren Sie mit anderen Fans über aktuelle Musical Produktionen, Darsteller und Stars, Tourneen und Konzerte!

Ticket Auktion auf www.fansale.de

Musical Rocky Horror Show im Kuppelzelt des Staatstheaters Kassel

Musical Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius
Musical Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius
Musical Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius
Musical Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius
Musical Rocky HorrorShow  am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius
Musical Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius

Was ziehe ich mir zum Theaterbesuch bloß an? Gerade der weibliche Teil der Menschheit steht oft vor diesem schier unlösbaren Problem. Warum versuchen Sie es nicht einfach mal mit roten Strapsen oder einem netten Sevierkostüm? Es gibt ein Musical, bei dem Sie in diesem Outfit garantiert nicht auffallen: Richard O´Briens Musical ROCKY HORROR SHOW, in der das Publikum als wichtiger Bestandteil des Spektakels aktiv mitwirkt. Wer kennt nicht die Attacken mit Wasserpistole, Feuerzeug, Reis und Toastbrot, die schon so manches Theater ruiniert haben?

Rocky Horror Musical wegen Renovierung im Kuppeltheater

Das Staatstheater Kassel ist gerade wegen einer zweijährigen Renovierungsphase geschlossen und die Ausweichspielstätte, ein großes Kuppeltheater auf dem nur 100 Meter vom Originalstandort entfernten Friedrichsplatz erbaut, steht nicht für die Ewigkeit – eine Ideallösung für eine Neuinszenierung des Rock-Musicals. Und so gibt es gleich beim Einlass von netten männlichen Hostessen in hochhackigen Pumps das Rocky-Horror Fanpaket mit Wasserpistole, Klopapierrolle, Feuerzeug, Reis und Programmheft zu günstigen 2,50 Euro. Bestens ausgerüstet geht es dann über den roten Teppich ins Kuppelzelt und schon kurz nach Verlöschen des Lichts merkt man, dass in Kassel die ungewöhnliche Spielfläche des Kuppeltheaters perfekt ausgenutzt wird.

Zwischen den Reihen des Parketts findet die komplette Hochzeitszeremonie statt, von der Brad und Janet inspiriert werden, sich zu verloben. Erst nach der Autopanne im stürmenden Regen treten die Akteure über eine Rampe über den für diese Produktion ungenutzten Orchestergraben und kommen zum Portal des mysteriösen Schlosses, das sich nach Öffnen des Vorhangs als Geniestreich einfacher und trotzdem effektvoller Bühnentechnik von Anna Kirchstein entpuppt. Denn die großen Bilder auf der Galerie sind halbtransparent und können im richtigen Licht zu diversen Schlafzimmern werden. Hinter einem dieser Bilder spielt auch die sechsköpfige Band, die der Musik O´Briens den autentischen Drive gibt.

Andreas Wolfram als Frank 'N' Furter in der Rocky Horror Show

Das alles ist jedoch nur schmückendes Beiwerk für die exzellenten Darsteller: Sebastian Hülk (Brad Majors) und Barbara Hánys (Janet Weiss) geben das perfekte naive Pärchen ab, das von einem diabolischen Oliver Fobe als Riff Raff mit seinen Gespielinnen Kerstin Frank, die eine wunderbar vollbusige Magenta mit einer super Rockröhre abgibt, und Clarissa Schröter (Columbia) auf Schloß Frankenstein Place eingeladen wird. Andreas Wolfram, der z. Zt. ebenfalls in der Essener Kiss me Kate-Produktion auf der Bühne steht, hätte sich zwar für die Rolle als Schloßherr Frank ´N`Furter die Brusthaare rasieren sollen, ist aber ansonsten ein stattlicher Transvestit mit dem richtigen Timbre in der Stimme, der sich seinen Rocky Sven Olaf Denkinger erschafft und dafür den schwergewichtigen Rocker Eddie (Alexander Prosek) schlachtet. Durch das bizarre Geschehen führt souverän Odo Jergitsch als singender Erzähler.

Ein Lob auch an das Ballett, das dem Time Warp nach der Choreographie von Hendrik Michalski neues Leben einhaucht. Das alle Darsteller in knapper Reizwäsche eine nie peinliche Figur machen, ist Magali Gerberon zu verdanken, die bei den Kostümen mit Lack und schwarzem Leder sehr sparsam umgegangen ist. Gut unterhalten vergehen die 120 Musical-Minuten wie im Fluge, da ist man fast enttäuscht, dass der Horror so schnell beendet ist. Durch frenetisches Klatschen des Publikums lassen sich die Darsteller aber gerne zu einer Rocky Horror Show Mega-Mix-Zugabe hinreißen, die das Kuppeltheater weitere 30 Minuten erbeben läßt – Bravo Kassel!

Fazit: Das Kuppelzelt in Kassel rockt im extraterrestrischen Klamauk des Musicals Rocky Horror Show - so schrecklich schön wie die grüne Schlosstapete!

© by Stephan Drewianka, Musical-World.de; Fotos: Cornelia Illius mit freundlicher Genehmigung des Staatstheaters Kassel

Mehr zum Rocky Horror Musical-Kult bei den DVD-Kritiken!

Den Kultfilm Rocky Horror Picture Show auf DVD bei Amazon.de bestellen.
Als 2 CD-Set erhalten Sie die 25 Years Anthology als reines Audio-Vergnügen bei Amazon.de.

Alles zum Musical Rocky Horror bei Sound Of Music!

>
Musical Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius
Musical Rocky Horror Show am Staatstheater Kassel © Cornelia Illius