• Musical Cats
    Musical Cats
  • Musical Das Phantom der Oper
    Musical Das Phantom der Oper
  • Musical Aida
    Musical Aida
Sie befinden sich hier: CD / Musicals M-R auf CD / Phantom der Oper / Soundtrack
CD
Musical Phantom der Oper im Theater
Musical Phantom der Oper auf CD
Musical Phantom der Oper auf DVD
Musical Phantom der Oper in der Literatur
Musical Phantom der Oper Darsteller Interview
Musical Phantom der Oper

Das Phantom der Oper: deutscher und englischer Soundtrack zur Filmversion

Phantom der Oper Original Soundtrack deutsch CD

Phantom der Oper Soundtrack Musical CD zum Film

Alles fing mit einem Besuch in einem New Yorker Antiquariat an, als dem Musical Erfolgskomponisten Andrew Lloyd Webber die Originalausgabe des Romans Das Phantom der Oper von Gaston Leroux von 1911 in die Hände fiel. Für 50 Cent erstand er das Büchlein und setzte sich sofort an die Arbeit. 1986 war es dann so weit: Das Musical Das Phantom der Oper feierte Premiere in London und erhielt auf Anhieb die höchste Auszeichnung der Branche, den Tony-Award.

Fast zwei Jahrzehnte später kam am 16. Dezember 2004 eines der erfolgreichsten Musicals der Welt in die deutschen Kinos. Regie führte Erfolgsregisseur Joel Schumacher, der schon mit „Batman Forever“, „Die Jury“ und „Nicht auflegen!“ große Kinoerfolge feierte. In den Hauptrollen des Musicals Das Phantom der Oper spielen Emmy Rossum (als Christine), Gerard Butler (als Phantom), Patrick Wilson (als Raoul) und Minnie Driver (als La Carlotta).
Das grosse Kinospecial über die DVD lesen Sie unter diesem Link!

Für den Kinofilm komponierte Andrew Lloyd Webber eine neue Orchesterversion, die auch auf dem Original Soundtrack zu finden ist. Als besonderes Bonbon komponierte er zudem einen neuen Endtitel Song, „Learn to be lonely“, der von Minnie Driver gesungen wird.
In Deutschland kommt der Film in einer synchronisierten Fassung in die Kinos, gesungen von Stars wie Uwe Kröger, Jana Werner, Carsten Lepper, Gabriele Ramm, Jasna Ivir u.v.a. (siehe Anhang). Der neue Endtitel Song „Learn to be lonely“ wird in der deutschen Fassung von Jana Werner gesungen und trägt den Titel „Dein Weg ist einsam“.

Der deutsche Original Soundtrack mit den musikalischen Highlights aus dem Musical-Film Das Phantom der Oper erschien bei Sony Classical am 06.12.2004. Die limitierte Erstauflage enthält zwei Bonustracks und die Songtexte im Booklet.
Der Soundtrack profitiert vom opulenten Orchester, denn niemals zuvor verpflichtete man für eine Musicalaufnahme des Phantoms ein erstklassiges Symphonieorchester mit über 100 Musikern. Die nur leicht editierten Songs (u.a. wurde die Ouvertüre verlängert) bieten trotzdem das authentische Theaterflair, da auch in der deutschen Version nur minimale Textänderungen gegenüber der ursprünglichen Fassung vorgenommen wurden. Im Film stört häufig die nicht lippensynchrone Übersetzung, auf die zum Vorteil der musikalischen Interpretation nicht akribisch geachtet wurde; beim Genuss des Soundtracks fällt dieses Manko natürlich nicht auf.

Viel ist darüber diskutiert worden, ob Deutschlands Musicalstar Nummer 1 Uwe Kröger die Rolle des Phantoms gebührend ausfüllen könnte und im Endeffekt bleibt seine Interpretation des Mannes mit der Maske reine Geschmacksache. Mir persönlich sind nur wenige Unsauberkeiten aufgefallen und auch wenn ich lieber ein anderes deutsches Phantom gehört hätte, muss man die Wahl von Herrn Kröger als deutsches Zugpferd für die Produktion aus der Sicht der Film-Verleihfirma akzeptieren. Auch Jana Werner als Christine ist keine typische Operndiva, sie lässt klassische Koloraturen in ihrer Stimme vermissen, was aber den typischen Kinogänger eher versöhnlich stimmt und dem Textverständnis zu Gute kommt. Carsten Lepper aus Rauol enttäuscht etwas mit einer zuckersüssen Stimme, die nicht ganz zum optischen Eindruck des Schauspielers passen will.

Ein Highlight ist der neu komponierte Song “Dein Weg ist einsam”, der auf dem Soundtrack in deutscher und englischer Fassung zu hören ist. Ein einfacher, Webber-typischer Ohrwurm mit kitschigem Text, der bei genauem Hinhören zu Tränen rühren kann - hoffentlich ein ähnlicher Oscar-Garant wie der Zusatzsong “You Must Love Me” zu Evita von Madonna...

DIE BESETZUNGSLISTE DES DEUTSCHEN ORIGINAL SOUNDTRACKS:

Deutsche Synchronstimme  (Rolle  - Besetzung im Film):

Uwe Kröger (Phantom – Gerald Butler)
Jana Werner (Christine – Emmy Rossum)
Carsten Lepper (Raoul - Patrick Wilson)
Gabriele Ramm (Mme. Giry – Miranda Richardson)
Jasna Ivir (Carlotta – Minnie Driver)
Hardy Rudolz (Firmin – Ciaran Hinds)
Wolfgang Höltzel (André – Simon Callow)
Marcello Ronchietto (Piangi – Victor McGuire)
Jana Stelley  (Meg Giry – Jennifer Ellison)
Horst Raspe (Reyer – Murray Melvin)
Joachim Kerzel (Buquet – Kevin McNally)
Klaus Guth (Lefevre – James Fleet)

Das Tracklisting des deutschen Soundtracks (limited edition mit Bonustracks):

1.  Ouvertüre
2.  Denk an mich
3.  Engel der Muse
4.  Der Spiegel (Engel der Muse)
5.  Das Phantom der Oper
6.  Die Musik der Nacht
7.  Bonus Track: Die Erinnerung kommt zurück
8.  Primadonna
9.  Bonus Track: Warum so weit hinauf
8.  Mehr will ich nicht von dir
9.  Mehr will ich nicht von dir (Reprise)
10. Maskenball
11. Könntest du doch wieder bei mir sein
12. Nun gibt es kein zurück
13. Spürt diesen Mörder auf
14. Die Erinnerung kommt zurück
15. Dein Weg ist einsam
16. Learn to be Lonely (Minnie Driver)


Phantom of the Opera Deluxe Collectors Edition CD

Deluxe Collectors Edition der CD des Musicals Phantom der Oper

Und wer sich vom englischen Soundtrack-Original verführen lassen möchte, der greift zur limitierten Doppel-CD „Deluxe Collectors Edition“ mit zahlreichen Bildern und noch mehr Musik aus dem Film oder dem englischen Original-Soundtrack, der ebenfalls in Deutschland erhältlich ist.

Die limited Edition Doppel CD enthält viele Text-Passagen aus dem Film, die sich leider von der Tonqualität von den eingesungenen Liedern im Studio unangenehm abheben. Doch nur in dieser Version sind auch die Instrumentalversionen des Schwertkampfes auf dem Friedhof, der Rückblick in die Kindertage des Phantoms (Madame Gigys Geschichte) und der neue Kronleuchter-Crash vorhanden. Mir völlig unverständlich ist der Verzicht auf die Abspannmusik, da somit neben dem Medley der schönsten Melodien auch die Instrumentalversion mit vollem Orchester von “Learn To Be Lonely”, die einen Kinobesuch bis zur letzten Sekunde des Abspanns lohnenswert macht, fehlen.

Die englischen Schauspieler machen ihre Sache als Musicalsänger sehr gut. Wie in der deutschen Fassung vermisst man hier die klassische Opernausbildung eigentlich weniger: klare Stimmen mit hervorragender Textverständlichkeit stehen auch hier eindeutig im Vordergrund. Gerade bei der limited Edition erfreut man sich so dem kompletten Libretto des Stückes.

Fazit: Ob Deutsch oder Englisch: der Soundtrack ist eine hervorragende Ergänzung zu den klassischeren Musical-Einspielungen!

Die deutsche limitierte Version mit 2 Bonustracks bei Amazon.de bestellen.
Die englische Gesamtaufnahme als limited Edition (Doppel-CD) bei Amazon.de bestellen.
Die Highlights der englischen Originalfassung gibt es ebenfalls bei Amazon.de.
Alles zum Musical Das Phantom der Oper im Sound Of Music Shop!

© Stephan Drewianka, Musical-World.de; Pressetext Sony Classical