• Musical Cats
    Musical Cats
  • Musical Das Phantom der Oper
    Musical Das Phantom der Oper
  • Musical Aida
    Musical Aida
Sie befinden sich hier: CD / Musicals M-R auf CD / Mozart
CD
Musical Mozart im Theater
Musical Mozart auf CD
Musical Mozart

Technische Daten:

Original Cast CD Musical Mozart mit Yngve Gasoy-Romdal, Thomas Bochert, Uwe Kröger, Caroline Vasicek; Höhepunkte der Welturaufführung in Wien; Musik: Sylvester Levay; Texte:  Michael Kunze; 73 min, 36 sec; Polydor 1999

Musical Mozart - Original Cast CD

Musical Mozart CD Wien Cast

Höhepunkte der Welturaufführung des Musicals Mozart in Wien

Am 2.10.99 feierte im Theater an der Wien das neue Musical von Silvester Levay und Michael Kunze über das Musik-Genie Mozart seine Welturaufführung. Nach Elisabeth hat das Autoren- und Komponistenteam frei nach dem Motto “never change a winning team” mit Mozart wieder eine berühmte Persönlichkeit in den Mittelpunkt des Geschehens gestellt, um die sich viele Gerüchte ranken. Ob der historische Mozart wirklich der in den Machtkämpfen unterlegene Mensch, der maskierte Narr oder das göttliche Genie war, bleibt dahingestellt. Gezeigt wird im Musical der zwischenmenschliche Konflikt Mozarts zu seinem tyrannischen Vater Leopold, der sorgenden Schwester Nannerl, dem machtgierigen Fürsterzbischofs Colloredo, der geldgierigen Familie Weber, seiner liebenden Frau Constanze und seinem überirdischen Ich Amadé.

Musical Mozart zeigt viele Gemeinsamkeiten mit Elisabeth

Schon diese Personenkonstellation erinnert inhaltlich stark an das Erstlingswerk Elisabeth, und das Musical beginnt ebenfalls auf einem Friedhof auf der Suche nach Mozarts Grab, um dann sein Leben als Rückblick aufrollen zu lassen. Die unverkennbaren Gemeinsamkeiten der Stücke lassen sich nicht nur thematisch und textlich festmachen. Die Rolle des Emanuel Schikaneder mit “Ein Bisserl Für´s Hirn Und Ein Bisserl Für´s Herz” könnte als Luchenis “Kitsch” durchgehen, und bei “Wie Wird Man Seinen Schatten Los?” fragt man sich, wann die Schatten länger werden. Papa Leopold attackiert seinen Sohn wie Sophie ihre Schwiegertochter, und man fragt sich ständig, wann Mozart ein gepflegtes “Ich Gehör Nur Mir” von sich gibt, passen würde es vorzüglich. Auch vom kompositorischen Stil der Musical-Nummern gibt es viel bekanntes zu entdecken. Das durch Schlagzeug angereicherte klassische Orchester legt den Grundstein zum typischen Levay-Sound, bei dem die Sänger oftmals die übermäßige Textflut gegen den vorgegebenen Rhythmus singen. Dabei entstehen nicht die eingängigen Webber-Ohrwürmer, denn man muß einen Song schon mehrfach hören, bis sich sein Aufbau dem Hörer vollständig erschließt.

Hochkarätige Musical Darsteller wie Yngve Gasoy-Romdal, Thomas Borchert und Uwe Kröger auf der Mozart CD

Aber ist das Stück deshalb ein Flop? Definitiv: Nein! Denn was bei Elisabeth so beeindruckend funktioniert hat, klappt verblüffenderweise bei Mozart ebenso. Bestes Beispiel ist die grandiose Ensemble-Nummer “Hier In Wien!”, dessen stakkatoartige Tonfolge mir nach mehrmaligem Hören einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Eigentlich verfügen alle Chorlieder fast über ein größeres Potential als die Solostücke, die aber auch mit “Schließ Dein Herz in Eisen ein” und “Gold Von Den Sternen” überzeugen können. Und wer von den Booten in der Nacht nicht genug bekommen konnte, findet mit “Dich Kennen Heißt Dich Lieben” das passende Liebesduett. Interpretiert werden alle Songs Wien-typisch von hochkarätigen Darstellern wie Yngve Gasoy-Romdal, Thomas Borchert, Uwe Kröger, Caroline Vasicek und Lenneke Willemsen, die gesangstechnisch kaum Anlaß zur Klage geben.

Fazit: Fans aufgepaßt: Das Musical Mozart ist Elisabeth, die Zweite!

© by Stephan Drewiank, Musical-World.de

Diese CD Mozart (Musical) bei Amazon.de bestellen!

Alles zum Musical Mozart bei Sound Of Music.