• Musical Cats
    Musical Cats
  • Musical Das Phantom der Oper
    Musical Das Phantom der Oper
  • Musical Aida
    Musical Aida
Sie befinden sich hier: CD / Musicals G-L auf CD / Galilei
CD
Musical Galilei auf CD

Tickets für Veranstaltungen und Musical-Produktionen suchen und hier bestellen!

Tickets suchen und bestellen

Eventsuche

Technische Daten:

Highlights CD-Album des Musicals Galilei mit Markus Thiel, Christian Menne, Silvia Kobsa, Daniela Menne, Angela Rau, Hub´n Kiene; Musik: Artur Labermaier; Texte: Ben Ohmart; 32 min, 16 sec + ca. 120 min Video; Galilei Project 2000

Musical Galilei - Die Rockoper auf CD

Handlung des Musicals Galilei

Der junge Rockmusiker Steve arbeitet gegen den Wunsch seines Vaters, einen anständigen Beruf zu ergreifen, an einer Rockoper über den Visionär Galileo Galilei. Der Traum von Erfolg und Anerkennung versetzt Steve in der Zeit Galileis, wo Ignoranz und kirchliche Intoleranz den steinigen Weg des Reformers zeichnen. Und obwohl Galilei am Ende seinen Thesen über das moderne Weltbild abschwört, ist Steve sicher, daß sein Traum vom eigenen Musical Realität werden kann.

Entstehungsgeschichte des Musicals Galilei im Internet

Ob der Musiker Arthur Labermaier beim Inhalt seiner Rockoper autobiographische Anklänge an sein eigenes Leben verarbeitet hat, kann ich kaum beurteilen. Aber sein Werk hat eine mehr als interessante Entstehungsgeschichte, da es aus einem E-Mail Kontakt zum amerikanischen Texter Ben Ohmart komplett im Internet entstanden ist. Musiker und Texter schickten sich über Jahre immer wieder die Rohfassungen neuer Songs und Texte zu, bis aus dem ambitionierten Projekt endlich das fertige Konzept zu einer Musicalfassung mit 25 Liedern hervorging. Doch mit der Demo-CD, die Ende 1998 im Internet probegehört und bestellt werden konnte, sollte das Musical-Projekt noch lange nicht beendet sein.

Live Premiere als Open-Air Konzert in Rosenheim 2000

Eine Band sowie Hauptrollen und Chor wurden per Internet-Inserat besetzt, um das 90 Minuten-Stück schließlich am 16.06 .2000 in der römischen Arena in Rosenheim als Open-Air-Konzert erstmals Live auf die Bühne zu bringen. Und wieder spielte das Internet eine wichtige Rolle, denn die gesamte Show wurde Live ins Internet und auf die Burg Kufstein in Österreich übertragen. Wenn Sie wie ich dieses Ereignis verpasst haben sollten, bietet sich mit der jetzt erschienenen Highlights-CD eine interessante Möglichkeit, Versäumtes nachzuholen, denn neben 12 im Studio nachproduzierten Songs bietet die CD im PC-Datenbereich das komplette Event als 120 Minuten-Video (über 250 MB) in erträglicher Qualität zum Anschauen am heimischen Computer.

Solide Leistung der Darsteller mit Schwächen beim Ton

Auch wenn alle Darsteller eine solide Leistung abliefern, merkt man der Show natürlich das fehlende Geld an: Große Kostüme, Lichteffekte und Kulissen kann man nicht erwarten. Aber zählt nicht vorrangig das Stück und die Musik selbst - auch wenn beim Live-Event nicht jedes Mikro optimal ausgesteuert war? Ich war selbst überrascht, was das Musical Galilei dem Musicalfan in musikalischer Sicht zu bieten hat.

12 Songs von der Rockmusik zu angenehmen Balladen

Komponist Labermaier sieht seine Rockoper in der Tradition von Jesus Christ Superstar. Beim Hören der 12 Studio-Songs hatte ich jedoch den Eindruck, der Rockmusiker Rodger aus Rent hätte endlich seine Version von Musettas Walzer aus Puccinis “La Boheme” fertiggestellt (das E-Gitarren-Solo in “Stars”erinnert an Rogers Melodie). Aber auch andere Songs nehmen schnell für sich ein: Die Hymne “Question Everything” mit dem interessanten Geigensolo, welches in “A Thing Or 2” nochmals einen Gegenpart zur härteren Rockmusik darstellt (vielleicht inspiriert von der Gruppe “Secret Garden”, die mit “Nocturne” den Grand Prix De Eurovision De La Chanson gewannen) genauso wie der Ohrwurm “Needs Work” (herrlich dieser erotische Frauen-Seufzer, der jede Coca-Cola-Werbung locker in den Schatten stellt).

Die Stärken der Show liegen meiner Meinung nach deutlich in den angenehmen Balladen “Time For Love”, “The Progression”, dem Harmonika-Stück “Some Time” und dem beeindruckend harmonischen Frauen-Duett “Take Care” und weniger in den härteren Rockstücken wie “Rockhead” und “Resigned” - aber das ist sicherlich Geschmacksache und das Musical Galilei bietet eine überzeugende Mischung beider Musikstile.

Fazit: Musical Out of Rosenheim direkt ins Internet: Galilei ist ein interessantes Projekt zwischen hartem Rock und Schmuse-Pop.

© Stephan Drewianka, Musical-World.de

Diese CD von Galilei kann im Internet über die offizielle Homepage bestellt werden:

>
Musical Rock-Opera Galilei