Sie befinden sich hier: Theater / Tournee / Konzerte / Musicalstars In Concert / Thomas Borchert / Borchert Beflügelt
Theater

Thomas Borchert in Concert - Borchert beflügelt

  • Thomas Borchert in Concert Borchert Beflügelt #1 © Stephan Drewianka
  • Thomas Borchert in Concert Borchert Beflügelt #2 © Stephan Drewianka
  • Thomas Borchert in Concert Borchert Beflügelt #3 © Stephan Drewianka
  • Thomas Borchert in Concert Borchert Beflügelt #4 © Stephan Drewianka
  • Thomas Borchert in Concert Borchert Beflügelt #5 © Stephan Drewianka
  • Thomas Borchert in Concert Borchert Beflügelt #6 © Stephan Drewianka

Besucher begeistert von dem Konzert Borchert beflügelt

Ausgerechnet am 24.06.06, an dem das wichtige WM-Viertelfinalspiel Deutschland gegen Schweden stattfand, gab im 400 Besucher fassenden Ebertbad in Oberhausen Thomas Borchert den Startschuss zur Reihe »Musicalstars In Concert 2006« von »Sound Of Music Concerts«. Die meisten, zumeist weiblichen Fans aller Altersgruppen interessierten sich offensichtlich nicht für König Fußball, sondern warteten bei tropischen Temperaturen bereits 8 Stunden vor Konzertbeginn vor dem umgebauten Schwimmbad auf ihren Graf Krolock, um auch wirklich einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern.

Keine Zeit für König Fussball

Pünktlich um 20:00 Uhr betrat der wegen des 2:0 für Deutschland bestens gelaunte Thomas Borchert die Bühne, auf der bereits sein Flügel auf ihn wartete. Nach einleitenden Worten wurde schnell klar, dass das Thema Fußball keine wesentliche Rolle spielen sollte: Das Programm von »Borchert beflügelt« lebt davon, dass es kein festes Programm gibt. Der Künstler hat zwar eine Menge Noten für seine Gäste mitgebracht, doch welche Titel in welcher Reihenfolge gespielt werden, entscheidet Borchert spontan, je nachdem, wie die Stimmung im Publikum ist und was ihm gerade durch den Kopf geht. »Wir leben im Moment« ist das zentrale Dogma und natürlich wollen die Fans etwas Persönliches über ihr Idol erfahren. Was liegt da näher, als ein nachgezeichneter Lebenslauf, der mit der Geburt beginnt und über Kindheit, Schule und Ausbildung durch die irren Wirrungen des Lebens schließlich auf die Musicalbühne bis zum letzten Engagement als »Phantom der Oper« nach Essen führte.

Stationen seines Lebens

Musikalisch unterstreicht Thomas Borchert die Stationen in seinem Leben wie die erste Freundin, das Kennenlernen seiner Frau Rebecca und die Geburt seines Sohnes mit einer bunten Mischung aus hauptsächlich selbst komponierten Songs in deutscher und englischer Sprache, die mal witzig, mal romantisch und auch nachdenklich stimmen. Borcherts butterweiche bis knallharte Stimme trifft dabei jeden Ton, egal ob er gerade eine Ballade oder einen schmissigen Popsong bis hin zum rockigen Boogie-Woogie interpretiert. Der Solokünstler begleitet sich dabei selbst am Flügel, eine Leistung, die man in der Zeit der Voll- und Halbplaybacks wirklich würdigen muss. Und wenn sich Herr Borchert mal in mehreren Geschichten verzettelt, kann er auf die hilfreiche Unterstützung seines Publikums zählen, die ihn den roten Faden durch Zuruf von Stichworten wieder aufnehmen lassen.

Tod in Elisabeth oder Wildschwein-Duett

Das gesangliche Talent des Herrn Borchert ist schon nach den ersten Tönen über jeden Zweifel erhaben, doch überzeugt er ebenso durch seine schauspielerische Fähigkeit beim Zitieren der Ode an seinen Hund Max, welche perfekt zu seinem berüchtigten Wildschweinduett überleitet, das ihn als waschechten Stand-up Comedian outet. Außerdem erfährt der interessierte Zuschauer, dass bei »Der letzte Tanz« mit Borchert als Tod dem Regisseur der letzte Schliff fehlte, bis Borchert endlich seine charismatische Primatenwulst (alias Augenbraue) einsetzte, um Elisabeth zu bezirzen. Und wenn wir schon beim Enthüllen intimer Details sind, gesteht Borchert in einem herrlichen Musical-Medley mit nur leicht modifizierten Highlights seiner Musicalkarriere einen gewissen Hang zum Socken- und Strümpfe-Fetischismus! Es ist fast bedauerlich, dass dies nahezu der einzige Ausflug in die bunte Welt des Musicals bleiben soll, schöpft Borchert danach wieder ausschließlich in dem reichhaltigen und abwechslungsreichen Repertoire seiner eigenen Songs, die auf mittlerweile sechs Solo-CDs festgehalten sind. Nach 3(!) Stunden kehrt Thomas Borchert nach dem vermeintlichen Schlussapplaus noch einmal auf die Bühne zurück und verkündet den Wunsch, nun ein eigenes Musical komponieren zu wollen und bittet nach bester Improvisationstheater-Manier um vier Begriffe, die Thema in seinem Werk sein sollen. Und so entsteht mal eben das 30-Minuten-Musical »Dönerbude« mit den weiteren Stationen »Fladenbrot«, »Schaf« und »Schweiz«…

Auch wenn vieles improvisiert war, war dieser beeindruckende Ein-Mann-Konzert-Marathon von »Borchert beflügelt« ein perfekter Einstand für die neue Konzertreihe, die mit Maricel im August, Felix Martin, der ebenfalls im Publikum saß und begeistert applaudierte, im September und Maya Hakvoort im Oktober fortgesetzt wird, bevor im Dezember dann zum ersten Advent erneut Thomas Borchert mit »Borchert besinnlich« das Musicaljahr 2006 im Ebertbad ausklingen lassen wird. Doch keine Bange, für 2007 stehen schon Andreas Bieber, Ethan Freeman und Yngve Gasoy-Romdal in den Startlöchern…

Lesen Sie das grosse Interview mit Thomas Borchert hier!

© Text & Photos by Stephan Drewianka; dieser Bericht ist ebenfalls in der Fachzeitschrift Blickpunkt Musical, Ausgabe Nr.05/06, September-Oktober 2006 erschienen

Alles von Thomas Borchert erhalten Sie bei Sound Of Music!

Karten für Musicalstars in Concert bei Sound of Music suchen und bestellen!


THOMAS BORCHERT - BORCHERT BEFLÜGELT 2013

Sound Of Music – Concerts; Andreas Luketa & Markus Tüpker present…
MUSICALSTARS IN CONCERT 2013

THOMAS BORCHERT - BORCHERT BEFLÜGELT 2013

Musicalstar THOMAS BORCHERT ist bekannt aus Bühnenerfolgen wie DRACULA, DER GRAF VON MONTE CHRISTO, JEKYLL & HYDE, LES MISÉRABLES, MOSES, DAS PHANTOM DER OPER, REBECCA oder TANZ DER VAMPIRE.

Bei seinem Kult-Programm BORCHERT BEFLÜGELT präsentiert sich der charismatische Künstler und Entertainer vornehmlich als Singer & Songwriter seiner eigen-komponierten und verfassten Songs, die sich stilistisch zwischen Chanson und Pop bewegen.

Im Programm: all die Songs, die seine Fans seit Jahren lieben und die auf bislang vier Alben mit eigenen Titeln veröffentlicht worden sind, und natürlich auch die eine oder andere Songpremiere!

Dazu gibt es ausgewählte Lieder (vom Popjuwel bis zum Bluessong) anderer Komponisten. Lieder, die dem Sänger THOMAS BORCHERT ganz besonders am Herzen liegen.

Freuen Sie sich auf Lieder, die unter die Haut gehen!
Auf Lieder, zu denen das Leben den Text diktiert hat …

Konzert: Ebertbad Oberhausen, 7. September 2013, 19.30 Uhr
Konzert: THEATER AKZENT WIEN, 26. September 2013, 19.30 Uhr

© Sound Of Music Concerts

Musicalstars in Concert Karten bestellen