• Musical Starlight Express Backstage
    Musical Starlight Express Backstage
  • Musical Starlight Express Backstage
    Musical Starlight Express Backstage
  • Musical Starlight Express Backstage
    Musical Starlight Express Backstage
Sie befinden sich hier: Theater / Musicals S / Starlight Express / Backstage
Theater
Musical Starlight Express im Theater
Musical CDs
Musical DVDs
Musical Bücher
Starlight Express Darsteller im Interview
Musical Starlight Express im Theater

Tickets für Veranstaltungen und Musical-Produktionen suchen und hier bestellen!

Eventsuche

Besuchen Sie unser

Musical-Forum

und diskutieren Sie mit anderen Fans über aktuelle Musical Produktionen, Darsteller und Stars, Tourneen und Konzerte!

Ticket Auktion auf www.fansale.de

Musical Starlight Express Backstage - Ein Blick hinter das Sternenlicht

Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka

Exklusive Backstage Führung beim Musical Starlight Express

Im November 2002 öffnete das Musical STARLIGHT EXPRESS seine Pforten für Musical-World zu einer exklusiven Backstage-Führung. Vom 2001 nach einem Bahnhof umgestalteten Foyer des Theaters ging es gleich durch die „für Unbefugte Zutritt verboten“-Türen direkt hinter die Bühne. In den schmalen Gängen zeugten so manche Bremsspuren bereits vom hektischen Treiben der 24 Darsteller, die im rasantesten Musical der Welt als Lokomotiven mit bis zu 75 km/h in Rennen gegeneinander antreten. Auf der Hauptbühne bewundere ich die zwei neuen Rollschuhbahnen, die direkt durch das Zuschauerparkett gelegt worden sind. Anfang 2001 wurden rund 250000 Euro in die bereits seit über 14 Jahren erfolgreich laufende Show investiert. Neben den Umbauten im Theater wurde das Lichtdesign überarbeitet und die Kostüme und Masken der Darsteller noch aufwendiger gestaltet, so dass die E-Lok Electra nun mehr als zwei Stunden für ihr Make -up benötigt, um im glitzernden Laserlicht von der imposanten neun Tonnen schweren und frei beweglichen Brücke zu gleiten.

Auch die bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten individuellen Helme, die die Darsteller während der nun noch rasanteren Rennen tragen, sind faszinierende Objekte mit batteriebetriebenen Lämpchen. Zieht man sich solch ein Kunstwerk jedoch über den Kopf, fragt man sich, wie die Darsteller mit dem eingeschränkten Gesichtsfeld unfallfrei Rollschuhlaufen können. Zur Verstärkung des Darsteller-Teams wurde ein Stuntman eingestellt, der spektakuläre Kunststücke wie einen Salto auf Rollschuhen oder dem Crash mit einer Wand in voller Fahrt in die neue Version der Show integriert. Während der letzten Jahre gab es beim Musical STARLIGHT EXPRESS immer schon kleine Änderungen in Choreographie und der musikalischen Interpretation der Songs, um immer up-to-date zu bleiben. So führt die eitle Diesellok Greaseball Michael Jacksons Moonwalk auf Rollschuhen auf oder ähneln zeitgemäß erster Klasse Wagon Pearl, Rauchabteil Ashley und Speisewagen Dinah plötzlich auffällig den No Angels.

Zwei neue Songs beim Musical Starlight Express

Zur Einweihung des neuen STARLIGHT EXPRESS 2002 am 31. Mai 02 gab es auch zwei komplett neue Songs: in „Crazy“ lernt man die sympathische Dampflok Rusty zum ersten mal als selbstbewussten Teenager kennen, der sein Schicksal als überholtes Modell nicht stillschweigend akzeptieren will, sondern es seinen hochgestylten Konkurrenten als ernstzunehmender Gegner zeigen will.

Zweites Novum ist die Liebesballade zwischen Pearl und Rusty „Allein im Licht der Sterne“, die das beliebte „Du Allein“ ersetzt, was einige Fans vermissen werden. Doch das Musical STARLIGHT EXPRESS nimmt die Wünsche seiner Fangemeinde sehr ernst und so erklingt im finalen „Mega Remix“ eine Strophe des gestrichenen Songs. Auch die Rolle des betrügerischen Bremswagens Caboose, die in den internationalen Produktionen des Musicals schon längst gestrichen wurde, gibt es in Bochum immer noch.

Gleichermaßen überraschend für Darsteller und Fans kam im Juli 2002 der Insolvenzantrag der Stella, der beinahe auch das Aus für den STARLIGHT EXPRESS bedeutet hätte. Nach 14 tägigem Lohnverzicht der Darsteller, die tapfer weiterspielten, fand sich ein Düsseldorfer Investor, der in Kooperation mit der Stadt Bochum dafür sorgte, dass der STARLIGHT EXPRESS weiter rollen kann. Und so steuert die Show erfolgreich unter neuer Führung acht mal wöchentlich auf seinen 15. Geburtstag zu; den Rekord des weltweit erfolgreichsten Musicals an einem Spielort hat die Bochumer Produktion nach über 9 Millionen Zuschauern längst eingefahren.

© Text & Fotos: Stephan Drewianka, Musical-World.de

Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka
Musical Starlight Express Backstage © Stephan Drewianka