• Musical Elisabeth
    Musical Elisabeth
  • Musical Elisabeth
    Musical Elisabeth
  • Musical Elisabeth
    Musical Elisabeth
Sie befinden sich hier: Theater / Deutsches Theater / Musicals 2012 / Elisabeth
Theater
  • Musical Elisabeth im Theater
  • Musical Elisabeth auf CD
  • Musical Elisabeth auf DVD
  • Pia Douwes im Interview
  • Musical Elisabeth

Musical Elisabeth im Deutschen Theater München

  • Musical Elisabeth im Deutschen Theater München #1 © Foto Herbert Schulze
  • Musical Elisabeth im Deutschen Theater München #2 © Foto Herbert Schulze
  • Musical Elisabeth im Deutschen Theater München #3 © Foto Herbert Schulze
  • Musical Elisabeth im Deutschen Theater München #4 © Foto Herbert Schulze

Das Deutsche Theater veranstaltet eine Produktion von Semmel Concerts GmbH in Kooperation mit Stage Entertainment und Freddy Burger Management

Musical Elisabeth - Die wahre Geschichte der Sissi

22. Dezember 2011 bis 15. Januar 2012
Der Musical-Welterfolg Elisabeth von Michael Kunze und Sylvester Levay beginnt sein 20jähriges Bühnenjubiläum mit Deutschland-Tournee.

Im Jahr 1992 feierte das Musical ELISABETH seine Weltpremiere bei den Vereinigten Bühnen Wien. Seither eroberte es die Herzen von über acht Millionen Zuschauern weltweit. Michael Kunze und Sylvester Levay haben mit ihrer dramatischen und herzergreifenden musikalischen Darstellung des Lebens der Kaiserin ELISBABETH von Österreich einen Klassiker geschaffen, der sich zum erfolgreichsten deutschsprachigen Musical aller Zeiten entwickelt hat. Das 20jährige Bühnenjubiläum wird entsprechend zelebriert: Zu Beginn kommt die Tourneefassung des Musicals Elisabeth in der Inszenierung des Wiener Originalteams – Regisseur Harry Kupfer mit den Bühnenbildern von Hans Schavernoch – zurück auf die deutschen Theaterbühnen.

Der Lebensweg der Kaiserin Elisabeth als Musical

Das Schicksal der schönen Kaiserin Elisabeth von Österreich hat ganze Generationen berührt und fasziniert zugleich. Unvergessen und Kult sind die Verfilmungen des Stoffes aus den 50er Jahren mit der unvergleichlichen Romy Schneider als „Sissi“ und Karlheinz Böhm als Kaiser Franz Joseph. Auch einer der bekanntesten Komiker Deutschlands, Michael „Bully“ Herbig, hat sich des Stoffes in seinem erfolgreichen Zeichentrickfilm „Lissi“ angenommen. Michael Kunze und Sylvester Levay haben sich der faszinierenden Persönlichkeit der „Sisi“ – wie die Wiener ihre geliebte Kaiserin zu nennen pflegen - und ihrem bemerkenswerten Leben von einer ganz anderen Seite genähert. Weg vom Kitsch zeichnen sie das Leben der Kaiserin der Herzen als einen Lebensweg, der von Höhen und Tiefen, Glück und Zweifeln, Engagement und Rückzug erzählt.

Elisabeth zeigt sich als eine Frau, die ihren Freiheitswillen lebt – gegen den Druck des höfischen Verhaltenskodex, der sich in ihrem gespaltenen Verhältnis zu Franz Josephs Mutter, der Erzherzogin Sophie manifestiert. Damit sind ihre Bestrebungen nach eigenem Leben, eigenem Glück und eigener Persönlichkeit schon fast emanzipatorisch zu nennen. Michael Kunze hat seiner Elisabeth eine männliche Hauptfigur an die Seite gestellt, die androgyn und schattenhaft ihr tiefstes Sehnen personifiziert: der Tod – die Rolle, die Musicalstar Uwe Kröger in der Wiener Uraufführung zu einem der bekanntesten Musicaldarsteller des deutschsprachigen Raumes machte.

Die Geschichte der Kaiserin Elisabeth – von ihrer Kindheit als Tochter des unorthodoxen Herzog Max in Bayern über die Traumhochzeit mit Kaiser Franz Joseph von Österreich, die Versuche der Domestizierung durch ihre Schwiegermutter Erzherzogin Sophie, ihr Engagement für Ungarn bis hin zu ihrer Flucht vor den Zwängen des Hofes auf ihren Reisen quer durch Europa – zeigen der renommierte Opern-Regisseur Harry Kupfer und Bühnenbildner Hans Schavernoch in eindringlichen, stimmungsvollen Bildern.

Pressestimmen zum Musical Elisabeth

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung befand: „Ein opulenter Abend: optisch, gesanglich, erzählerisch“ und „Eine üppige Inszenierung mit ausgeklügelter Lichtregie, prächtigen Gewändern, schwergewichtigen Requisiten und einer opernhaft schwenkbaren Brücke…“. Die Musik von Sylvester Levay zum herb-lyrischen Libretto von Michael Kunze reicht von herrlichen Gänsehaut-Balladen wie „Ich gehör´ nur mir“ bis zu schnellen, rockigen Nummern wie „So wie man denkt“ . Seine Melodien gehen dem Zuschauer unter die Haut und lassen ihn tagelang nicht mehr los. Die Neue Zürcher Zeitung schrieb: „Komponist Levay lässt die Musik kompetent zwischen klassischem Broadway, Wiener Schmalz, Pop und Jazz oszillieren.“

Weitere Infos zum Musical Elisabeth lesen Sie hier!

© Pressestelle Deutsches Theater, München

Alles zum Musical Elisabeth bei Sound Of Music!