• Musical Cats
    Musical Cats
  • Musical Das Phantom der Oper
    Musical Das Phantom der Oper
  • Musical Aida
    Musical Aida
Sie befinden sich hier: CD / Musicals A-F auf CD / Beautiful Game / dt. Cast Live
CD
Musical The Beautiful Game auf CD

Tickets für Veranstaltungen und Musical-Produktionen suchen und hier bestellen!

Tickets suchen und bestellen

Eventsuche

Technische Daten:

Live CD Musical The Beautiful Game in deutscher Sprache mit Sara Hesse, Marc Seitz, Michaela Allendorf, Burkhard Heim; Highlights der Gandersheimer Domfestspiele vom 18./19.06.2003; Musik: Sir Andrew Lloyd Webber; Texte:  Ben Elton, Deutsch von Anja Hauptmann; 72 min, 10 sec; Gandersheimer Domfestspiele 2003

Musical Beautiful Game - Deutsche Aufnahme auf CD

Live Aufnahme des Musicals The Beautiful Game von der Freilichtbühne der Domfestspiele in Gandersheim?

Ehrlich gesagt habe ich keinen blassen Schimmer, doch die diesjährigen Domfestspiele unter der Intendanz von Georg Immelmann hatten für Musicalfans etwas ganz Besonderes zu bieten: Nach der (etwas verunglückten) Deutschlandpremiere von Sir Andrew Lloyd Webbers Fußball Drama The Beautiful Game in Dresden wurde auf der Freilichtbühne der Domfestspiele das interessante Musical über das herrliche Spiel ebenfalls in deutscher Sprache aufgeführt. Und der Automobilsponsor Hermann hat es möglich gemacht: Ein Highlights-Album mit über 70 Minuten dieser Produktion auf CD. Gerüchteweise war diese deutsche CD Einspielung des Musicals The Beautiful Game jedoch nicht vom Grossmeister Webber lizensiert, so dass die limitierte CD-Auflage eventuell schnell wieder von der Bildfläche verschwinden könnte. Eigentlich eine Schande, denn hätte Herr Webber mal in die CD reingehört, hätte er sie sicherlich nicht verbieten lassen wollen!

Perfekte deutsche Übersetzung von Anja Hauptmann

Zunächst muss die deutsche Übersetzung von Anja Hauptmann gelobt werden, die den Wortwitz mit irischem Slang mit Feingefühl für Dramatik und dem Holzhammer für die komisch-deftigen Elemente, die weit unter der Gürtellinie liegen, perfekt ins Deutsche übertragen hat. So werden die irischen Freiheitshymnen “Gottes Heimat”, “Ein ganz normaler Tag” und “Lieben trotzdem” zum lyrischen Fest, während “Mag dich nicht” und “Das erste Mal” herrlich die originalen Textpassagen von Komiker-Autor Ben Elton über männliche Versagensängste beim ersten Mal beinhalten.

Das solide, wenn auch nicht immer perfekte, Ensemble sorgt mit klarer Aussprache (zumindest aller Hauptdarsteller) dafür, dass die ironisch-pointierten Texte auch gut verständlich über die Rampe kamen. Lobenswert die klare Abmischung dieser Live-Einspielung, bei der störende Zuschauergeräusche (Lachen, Klatschen, Husten und was man sonst noch so in Konzerten zu hören bekommt) auf ein Minimum reduziert wurden. Auch bestes Handwerk lieferten die Musiker ab, die immerhin nur mit Keybord, Gitarre, E-Bass, Schlagzeug und Geige eine instrumentale Kulisse geschaffen haben, die es mit dem Original Cast-Album durchaus aufnehmen kann.

Ob dem einzelnen Musicalfan nun dieses Musical gefällt, oder nicht, bleibt, wie so häufig, dem eigenen Geschmack überlassen - nach kurzer Eingewöhnung hatte das Musical Beautiful Game mit seinen Webber-typischen Ohrwürmern bei mir einen Stein im Brett (oder sollte ich lieber sagen: 4:0 für Webber?). Selbst grölende Fussballfans können bei “Viva - Ein herrliches Spiel” oder dem 8 Minuten Fussballbalett “Das Endspiel” für sich einnehmen. Anders als in der englischen Originaleinspielung lässt Marc Seitz als rebellischer John durch seine angenehme Stimme heraushören, dass es im herrlichen Spiel auch bemerkenswerte Titel für Männerstimmen gibt (Highlights: “Mag Dich nicht”, “Die Hochzeit” und “Das erste Mal”). Ihm zur Seite trägt Sara Hesse als seine Freundin / Frau Mary besonders bei “Wenn das der Preis ist” zum positiven Eindruck bei. Leider fällt Michaela Allendorf als Christine bei den entscheidenden Songs “Ein ganz normaler Tag” und insbesondere bei der charismatischen Titelhymne “Lieben trotzdem” unangenehm gegen das Original Hannah Waddingham ab; ihrer Stimme fehlt im direkten Vergleich doch die bühnenpräsente Stärke. Trotzdem schmälert ihre etwas dünnere Darstellung nicht den positiven Gesamteindruck dieser CD-Einspielung.

Fazit: Sicher ist das Musical The Beautiful Game nicht Andrew Lloyd Webbers Glanzstück, aber die Ohrwürmer mit irischem Einschlag endlich auch in deutscher Sprache geniessen zu dürfen, rechtfertigt den Kauf dieser CD nicht nur für eingefleischte Webber-Fetischisten!

© Stephan Drewianka, Musical-World.de

Alles zum Musical The Beautiful Game im Sound Of Music Shop!