• Musical Tanz-Show Dirty Dancing
    Musical Tanz-Show Dirty Dancing
  • Musical-Show Saturday Night Fever
    Musical-Show Saturday Night Fever
  • Musical Rocky Horror Show
    Musical Rocky Horror Show
Sie befinden sich hier: Blu-ray / DVD / Musicals alphabetisch / M-R / Phantom der Oper / Filmemacher
Blueray / DVD

DIE FILMEMACHER

ANDREW LLOYD WEBBER (Komponist & Produzent)

Andrew Lloyd Webber ist einer der wichtigsten und erfolgreichsten Musical-Komponisten der Gegenwart.  Lloyd Webber wurde 1949 in London geboren. Sein Vater war ebenfalls Komponist und unterrichtete Musik am Royal College of Music. Auch seine Mutter war Musikerin und unterrichtete Klavier. Lloyd Webbers Musikunterricht begann früh und schon als kleines Kind zog er es vor, in den Musikstunden seine eigenen Kompositionen statt die der anderen Komponisten zu spielen.
 1964 begann Lloyd Webber sein Musikstudium an der Oxford University. Dort traf er den Lyriker Tim Rice, mit dem sich eine erfolgreiche Zusammenarbeit entwickeln sollte. Schon ein Jahr später warf Lloyd Webber sein Studium hin und gemeinsam mit Rice schrieb er einige Pop-Songs und ein erfolgloses Musical.
Der erste Erfolg der beiden kam mit dem Musical Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat (1968) , das sowohl in den USA als auch in Großbritannien Erfolge feierte. Der nächste große Hit der beiden war die Rock Oper Jesus Christ Superstar (1971).
 Lloyd Webber versuchte mit einem anderen Autor zusammenzuarbeiten, Alan Ayckbourn. Ihr gemeinsames Musical Jeeves blieb jedoch erfolglos. Lloyd Webber tat sich daraufhin wieder mit Rice zusammen und gemeinsam schrieben sie das Musical Evita, das 1978 in London Premiere hatte. 1981 folgte Cats und 1984 Starlight Express.
1986 schrieb Lloyd Webber Das Phantom der Oper gemeinsam mit den Autoren Charles Hart und Richard Stilgoe. Mit Einnahmen von mehr als $3,2 Milliarden ist das auf dem gleichnamigen Roman von Gaston Leroux beruhende Musical erfolgreicher als jede andere Theater- oder Kinoproduktion. Das Musical ist seit seiner Premiere am 9. Oktober 1986 in London mehr als 65.000 Mal aufgeführt und schätzungsweise von 80 Millionen Menschen in 18 verschiedenen Ländern gesehen worden.
Das Phantom der Oper ist das dritte von Lloyd Webbers Musicals, das verfilmt wurde. Die anderen beiden sind Jesus Christ Superstar und Evita.
Neben seiner Arbeit als Musical-Komponist hat Lloyd Webber auch den Soundtrack zu zwei Filmen kreiert: Auf Leisen Sohlen und Der Fall Odessa.
 Lloyd Webber wurde 1992 von Königin Elizabeth II zum Ritter geschlagen.
Lloyd Webbers Produktionsfirma, die auch Das Phantom der Oper produzierte, heißt  Really Useful Films Ltd.

JOEL SCHUMACHER (Regie)

Joel Schumacher (1942) ist einer von Hollywoods vielseitigsten Regisseuren, berühmt u.a. dafür, viele Hollywood Stars darunter auch Demi Moore, Julia Roberts, Rob Lowe, Emilio Estevez und Colin Farrell entdeckt zu haben.
Schumacher begann seine Karriere als Kunststudent an der New Yorker Parsons School of Design. Nach seinem Studium arbeitete er für verschiedene Modedesigner und begann Schaufenster in Kaufhäusern zu dekorieren. Seinen ersten Job in der Filmbranche bekam er als Kostümdesigner für Woody Allen. Schumacher arbeitete sowohl an Allens Der Schläfer als auch Innenleben. Außerdem schrieb Schumacher die Drehbücher zu Car Wash und The Wiz, bevor er sich schließlich dazu entschied, Regisseur zu werden. Sein erster Kinofilm war Die Unglaubliche Geschichte der Mrs. K. (1981). Sein erster großer Erfolg kam mit St. Elmo’s Fire, der die jungen Darsteller Rob Lowe, Demi Moore, Andrew McCarthy, Judd Nelson, Ally Sheedy und Emilio Estevez zu Stars machte. Schon bald darauf folgte der Vampirfilm The Lost Boys, der Andrew Lloyd Webber so begeisterte, dass er Schumacher die Regie zur Kinoadaption von Das Phantom der Oper anbot. Da Lloyd Webber die Dreharbeiten aus persönlichen Gründen aufschob, drehte Schumacher als nächstes Seitensprünge (1989) und Flatliners (1990), für den er die junge Julia Roberts entdeckte und so ihre Hollywood Karriere ebnete.
Nach seinem provokativen, psychologischen Drama Falling Down – Ein ganz normaler Tag (1993) folgte seine erfolgreiche Adaption des John Grisham Thrillers Der Klient (1994). Nach dem Blockbuster Batman Forever (1995) verfilmte er einen weiteren Grisham Thriller Die Jury (1996). 1997 folgte eine weitere Staffel in der Batman-Serie: Batman & Robin. Nach diesen aufwendigen Blockbustern entschied sich Schumacher wieder kleinere, provokative Filme zu drehen, z.B. 8mm – 8 Millimeter mit Nicolas Cage und die bewegende Komödie Makellos mit Robert DeNiro und Philip Seymour Hoffman. Mit dem Vietnam Drama Tigerland verschaffte er dem jungen Colin Farrell seinen großen Durchbruch. Nach Bad Company arbeiteten Schumacher und Farrell wieder gemeinsam an dem spannenden psychologischen Thriller Nicht Auflegen!, den Schumacher als Experiment innerhalb von zwölf Tagen drehte. Auch sein nächster Film Die Journalistin mit Cate Blanchett in der Hauptrolle war ein lebensnaher Thriller mit dunklem Unterton. Schumacher, der in seiner Karriere immer Abwechslung und Herausforderungen gesucht hat, sagt zu seiner Entscheidung, die Regie zum Phantom der Oper zu führen: „Phantom war ungefähr das genaue Gegenteil von 12 Tagen in einer Telefonzelle und das fand ich gut. Ich habe schon in so vielen Filmgenren gearbeitet, aber ich hatte noch Regie zu einem Musical geführt. Für mich war das eine echte Herausforderung und genau die habe ich gesucht.“

Lesen Sie mehr über Inhalt, Produktion, Besetzung und Synchronisation!

Lesen Sie auch unsere Theaterkritiken und die CD-Kritiken!

© by Stephan Drewianka; Pressetexte und sämtliches Photomaterial © Concorde Filmverleih GmbH / S&L Media Network mit freundlicher Genehmigung

STAB

Regie Joel Schumacher
Drehbuch Andrew Lloyd Webber & Joel Schumacher
Basierend auf einem Buch von Gaston Leroux (Le Fantome de L’Opera)
Musik Andrew Lloyd Webber
Produzent Andrew Lloyd Webber
Ausführende Produzenten Austin Shaw, Eli Richbourg, Jeff Abberley, Julia Blackman, Keith Cousins, Louise Goodsill, Paul Hitchcock, Ralph Kamp
Kamera John Mathieson
Schnitt Terry Rawlings
Produktionsdesign Anthony Pratt
Musikalische Leitung Simon Lee
Musik Produzent Nigel Wright
Kostüme Alexandra Byrne